Willkommen bei Eva und Michael


Tatax

Am 01.Mai 2021 war es endlich soweit.
Wir konnten Tatax zu uns holen. Erstmal auf Probe, aber schnell zeigte es sich das Tatax sich bei uns wohlfühlte. Wir wollten schon länger wieder einen Hund, aber irgendwie fehlte die Zeit. Nun passte aber alles und so begaben wir uns auf die Suche. Gefunden haben wir Ihn über eine Anzeige vom kleinen Gnadenhof in der Nähe von Rostock.

27. Mai 2022

Das ist Tatax in seinem Fahrradanhänger. Er schaut noch ein bisschen unsicher, aber steigt freiwillig ein und lässt sich damit durch die Gegend chauffieren. 
Jetzt sind gemeinsame Fahrradtouren möglich. Durch seine künstlichen Hüften kann Tatax keine langen Strecken am Fahrrad laufen. 5 oder 10 km sind schon mal drin, aber 30 eben nicht. Wenn es warm ist, kann er wegen seines dicken Fells gar nicht länger galoppieren. Damit erweitert der Fahrradanhänger unseren Aktionsradius in Freizeit beträchtlich. 
Wir freuen uns!

17. Mai 2022

Relaxt in Karlstad

10. Mai 2022, aber eigentlich jeden Morgen im Wohnmobil

Tatax steckt seine Schnauze einmal in unsere Betten und fordert seinen Morgenspaziergang ein. Er genießt die Situation offensichtlich.

05. Mai 2022

Tatax setzt sich erstmal auf den Polarkreis, bevor er ihn überquert.

17. April 2022

Tatax stellt fest, dass Pontons schaukeln und die Ostsee salzig ist. Das tut dem Wohlbefinden aber keinen Abbruch.

12. April 2022

Tatax hat die Football-Saison für beendet erklärt.

22. März 2022

Wie gut, dass unser Hund so gerne Wohnmobil fährt. Wenn wir den Ort wechseln, liegt er ganz entspannt und angeschnallt unter dem Tisch und schläft meistens. Wenn wir dann angekommen sind, muss die Umgebung dann natürlich sofort erkundet werden.

17. März 2022

So sieht ein Hund aus, der sich rundum wohlfühlt! Leider müssen wir Tatax jedes Mal bitten aufzustehen, wenn wir ins Bad wollen. Das nimmt er aber gelassen und legt sich dann unter den Tisch.

08. März 2022

Tatax wartet auf sein Futter. Diese Reise gefällt ihm ganz offensichtlich sehr gut. Jeden Morgen kann er seine Nase einmal in unsere Betten stecken. 

23. Februar 2022

Wir haben jetzt nicht nur Kinderschutzgitter zwischen den Stockwerken, sondern auch eine umgedrehte Türklinke zum Windfang damit Tatax nicht plötzlich auf der Straße herum läuft. Tatax hat heraus bekommen, wie man Türen öffnet. Aber vielleicht verlernt er es während unserer bevorstehenden Reise ja wieder.

20. Februar 2022

Am Deich liegen meisten ausgediente Saugbaggerrohre rum. Die eignen sich hervorragend als Spielplatz. Tatax liebt es dort zu toben, sich zu verstecken und durch die Rohre zu laufen.

05. Februar 2022

Sicher ist sicher. Auch beim Schlafen wird aufgepasst, dass kein Spielzeug wegkommt.

Hallo ich bin Tatax...

Das war das erste Bild von Tatax was wir auf der Website vom Gnadenhof gesehen haben.
Mehr muss man eigentlich nicht erzählen wenn man den Hund in die Augen schaut. Doch wir haben es euch versprochen. Also kommt jetzt Tatax Geschichte.

Über Tatax


Er ist 2015 in Polen geboren und im Alter von einem Jahr dort im Tierheim abgegeben worden. Den Grund kennen wir nicht und können da nur Vermutungen anstellen. Möglicherweise ist er seinen Besitzern einfach zu groß geworden. Oder die Besitzer waren nicht in der Lage in angemessen zu erziehen. Hunde kommen nämlich auch in die Pubertät und werden unangenehm, wenn sie vorher keine Grenzen gesetzt bekommen, weil sie ja so niedlich und klein waren. Oder aber die Besitzer hatten bereits bemerkt, dass Tatax einige gesundheitliche Probleme hatte. 

Jedenfalls kam Tatax im Alter von 5 ½ Jahren auf den kleinen Gnadenhof bei Rostock (Link siehe oben). Er galt als nicht mehr vermittelbar. 

Durch dieses privat geführte und rein spenden-finanzierte Tierheim wurde eine Bestandsaufnahme seines Gesundheitszustandes beim Tierarzt gemacht. Er hatte eine beidseitige massive Hüftdysplasie, die ihn nur noch unter großen Schmerzen laufen ließ, außerdem hatte er eine Infektion der Ohrmuscheln und Gehörgänge und die Pfoten waren blutig und entzündet. Es wurde schnell vermutet, dass die Entzündungen an Ohren und Pfoten auf Allergien zurückzuführen waren. Doch zuerst musste man sich um die Hüften kümmern. Die einzige Lösung waren künstliche Hüften. Das Tierheim konnte diese dank seiner Spender:innen finanzieren. So bekam Tatax im Oktober 2020 seine erste künstliche Hüfte in der Tierklinik Dresden und die zweite Anfang Februar 2021. Die ausführlichere Geschichte kann man bei Interesse auf der Seite des Gnadenhofes nachlesen. Das war der Stand, als wir die Anzeige mit Tatax im Internet fanden.

Tatax nach seiner OP

Sechs Wochen nach der zweiten OP war es soweit; wir konnten Tatax zum ersten Mal besuchen. Es gab eine kleine Gassirunde im angrenzenden Wald. Tatax war noch ziemlich misstrauisch und mochte selbst die angebotenen Leckerli nicht aus der Hand fressen. Trotzdem, bei uns war der Funke übergesprungen. Wir wollten es mit ihm versuchen. Doch erstmal musste er wieder auf die Beine kommen. Vier weitere Wochen später hatte Tatax einen Allergietest in einer Hamburger Tierklinik. Bei der Gelegenheit durften er und die Tierheimleitung dann auch sein neues Zuhause kennenlernen. Es wurde vereinbart, dass wir Tatax nach einer weiteren Schonzeit, in der er wenig laufen durfte am 1. Mai abholen sollten. Die noch anstehende zweite Kontrolle der Hüft-OP und der Allergietest sollten dann in Hamburg gemacht werden.

Das Bild haben wir von der Website des kleinen Gnadenhos entnommen.
Fortsetzung folgt...